Besuchen Sie uns vom 19. bis 22. Juni auf der KWF-Tagung in Schwarzenborn / Hessen (Stand Z2-025). Wir freuen uns auf Sie!

Climate-Tech-Startup OCELL gewinnt Jaron Pazi als Chief Commercial Officer und baut Führungsteam aus 

München, 24. Januar 2024 - Jaron Pazi unterstützt ab sofort als Chief Commercial Officer das Münchner Climate-Tech-Startup OCELL, das eine Technologie entwickelt hat, mit der es messbare und transparente Klimaschutzprojekte aufsetzt und vermittelt. Unternehmen, die ökologische Verantwortung übernehmen wollen, können in diese Projekte investieren. In der neu geschaffenen Rolle des Chief Commercial Officers verantwortet Pazi sämtliche Carbon Sales- und Marketingaktivitäten und baut die Bereiche dafür weiter auf.

Jaron Pazi verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Corporate Social Responsibility, Klimaschutz und Business Development. Zuletzt baute er als Geschäftsführer DACH das Deutschlandgeschäft der Plattform Treedom auf, über die Unternehmen und Privatpersonen Bäume pflanzen können. Zuvor verantwortete er als Head of Corporate Social Responsibility bei SIXT sämtliche CSR-Aktivitäten.

David Dohmen, Co-CEO und Co-Gründer von OCELL: “Jaron bringt die idealen Voraussetzungen für die Rolle mit, da er unser Business von beiden Seiten kennt – aus Sicht der Projektentwickler und aus der von Unternehmen, die in sinnvolle Klimaschutzprojekte mit messbarem Impact investieren wollen. Unter seiner Führung werden wir den Verkauf von CO2-Gutschriften zum Finanzieren lokaler Waldprojekte dieses Jahr deutlich ausbauen. Ich freue mich sehr, ihn im Team willkommen heißen zu dürfen.”

Jaron Pazi, Chief Commercial Officer bei OCELL: “Wir können die Net-Zero-Ziele bis 2050 nicht ohne das aktive Mitwirken der Wirtschaft erreichen. Dies erfordert nicht nur die drastische Reduktion von CO2-Emissionen, sondern auch ernsthaftes Engagement seitens Unternehmen die Entnahme von CO2 aus der Atmosphäre zu unterstützen. OCELLs datengetriebene Klimaschutzprojekte zielen auf erhöhte und langfristige CO2-Speicherung in lokalen Waldprojekten sowie die Stärkung der dortigen Biodiversität ab. Unternehmen wird somit ermöglicht, in wirksame, transparente und regionale Klimaschutzprojekte zu investieren. Ich freue mich daher sehr, das OCELL Team künftig bei seiner wichtigen Mission zu unterstützen."

Schon heute unterstützt OCELL mit seiner Dynamic Forest-Software Forstbetriebe in elf Ländern und auf über 500.000 Hektar Fläche, ihre Wälder nachhaltig zu managen. Gleichzeitig bieten diese Wälder Potenzial für die von OCELL entwickelten Klimaschutzprojekte. Um diese zuverlässig und transparent aufzusetzen, verarbeitet das Startup Luftaufnahmen und weitere Daten, um mithilfe von künstlicher Intelligenz "digitale Zwillinge" der Wälder zu erstellen. Diese geben Aufschluss über Waldwachstum, die aktuelle CO2-Speicherleistung und andere Metriken und können die optimale Forstbewirtschaftung voraussagen, um so langfristig mehr CO2 in den Wäldern zu speichern.

Über OCELL:

OCELL ist ein Münchner Climate-Tech-Startup, das lokale Klimaschutzprojekte entwickelt, die transparent, messbar und effektiv sind. Unser Ziel ist es, das volle Potenzial der Wälder zu nutzen und einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dazu verarbeiten wir Luftaufnahmen und Daten aus weiteren Quellen, um mithilfe von künstlicher Intelligenz "digitale Zwillinge" von Wäldern zu erstellen. Diese geben Aufschluss über Waldwachstum, die aktuelle CO2-Speicherleistung und andere Metriken und können die optimale Forstbewirtschaftung voraussagen, um so langfristig mehr CO2 in den Wäldern zu speichern. Durch unsere innovative Technologie und unser klares Bekenntnis zur Datentransparenz gewährleisten wir die Effektivität unserer Lösungen. Derzeit verwalten wir 500.000 Hektar nachhaltiger Waldflächen in insgesamt elf Ländern.

www.ocell.io

Pressekontakt:
OCELL GmbH 
Kathrin Kirchler 
Senior Brand & Comms Manager 
Tel.: +4915150642997 
E-Mail: kathrin.kirchler@ocell.io